Am 07.06.2019 fanden in Reinsdorf Arbeitseinsätze am Dorfgemeinschaftshaus und auf der Streuobstwiese statt. Am DGH wurden „die Pinsel geschwungen“ und Verkehrsmännchen aus Holz angemalt, auf der Streuobstwiese wurden Vorbereitungen getroffen, um die Obstbäume künftig mit den schönen Sortentafeln ausstatten zu können, wie sie auch für die Apelerner Streuobstwiese entworfen und angebracht wurden.

Verkehrs-Kinder nach Auetaler Vorbild

Wer durch einige Orte im Auetal fährt, der hat sie sicher schon mal gesehen – die Holzmännchen am Straßenrand, die auf Kinder hinweisen und die Fahrer zu achtsamer Fahrweise ermuntern sollen. Eine schöne Idee, die für Reinsdorf jetzt auch umgesetzt wird. Und wir hoffen, dass sich andere Apelerner Orte und Apelern selbst anschließen möchte! 

Das Modell hat uns Familie Padberg aus dem Auetal geschenkt, nach deren Vorbild am Freitagnachmittag acht weitere Verkehrs-Kinder entstanden. Das Material wurde aus privaten Spenden der Reinsdorfer HVA-Mitglieder angeschafft, bereits am Sonntag wurde das erste Männchen aufgestellt. Alle weiteren folgen in den nächsten Tagen und werden euch bei der Fahrt durch Reinsdorf sicher auffallen ;-).

Obstbäume bekommen Schilder

Wie auf der Streuobstwiese in Apelern, sollen künftig auch die Bäume auf der Streuobstwiese in Reinsdorf aussehen. Dafür hat der Heimatverein Ständer angeschafft, die am Freitagnachmittag von fleißigen Helfern gesetzt wurden. Einige Sorten-Schilder existieren bereits, die noch Fehlenden werden in den kommenden Monaten erstellt.

Die schönen und individuellen Schilder sind mit charakteristischen Bildern der jeweiligen Sorte versehen. Dem Pinsel von Lucia Posselt entsprangen schon damals, als die Streuobstwiese in Apelern entstand, die vielen wundervollen Zeichnungen der Obstsorten und der erklärenden Tafeln des Apfelpfads. Gemalt hat Lucia schon wieder und alle Obst-Bilder für Reinsdorf bereits fertiggestellt. Jetzt fehlen noch die passenden Texte zur Sortenbeschreibung, damit die Schilder gefertigt werden können. Das Kreativteam des Heimatvereins kümmert sich…

Ein paar Eindrücke vom Arbeitseinsatz in Reinsdorf

Print Friendly, PDF & Email